Professur (W2) Fachgebiet: Gestalten, Darstellen, Entwerfen

Im Fachbereich Architektur der Hochschule Darmstadt -University of Applied Sciences– ist im Studiengang Architektur und Innenarchitektur ab dem Wintersemester 2022/2023 (01.10.2022) die folgende Stelle zu besetzen.
Professur
Fachgebiet: Gestalten, Darstellen, Entwerfen
analog Bes.Gr. W2 HBesG
Kennziffer: A 27/21-P

Der Fachbereich Architektur beinhaltet die Studiengänge Bachelor Architektur und Innenarchitektur sowie Master Architektur und Innenarchitektur. Die Lehre ist auf die Integration der Disziplinen Architektur und Innenarchitektur ausgerichtet. Die ersten drei Semester werden im Bachelor gemeinsam studiert, im Master gibt es ein großes Angebot an gemeinsam studierbaren Modulen. Dieses sogenannte Y-Modell ist ein Alleinstellungsmerkmal in der Architektur- und Innenarchitekturlehre in Deutschland. Das besondere Gewicht der Gestaltungslehre im Curriculum der Studiengänge gehört mit zum eigen- ständigen Profil des Fachbereichs.
Zu vertreten ist bei dieser Professur in Lehre und angewandter Forschung, zur Verstärkung der Entwurfslehre, analoge und digitale Methoden der Gestaltung, Darstellung sowie Präsentation. Die primären Einsatzfelder umfassen die bildnerische Gestaltungslehre in den Bachelor- und Masterstudiengängen Architektur und Innenarchitektur, die Darstellende Geometrie sowie die Entwurfsbetreuung.
Gesucht wird eine engagierte Persönlichkeit aus der Fachrichtung Architektur und/oder Innenarchitektur mit herausragendem Werk und profundem Wissen und Können im analogen wie digitalen Gestalten und Darstellen, die sich darauf freut, ihre Fachkompetenz und berufliche Erfahrung in die Ausbildung unserer Studierenden einzubringen – insbesondere in die jeweilige Grundlagenvermittlung. Die pädagogische Eignung zur Vermittlung von Lehrinhalten ist durch ausreichende Lehrerfahrung nachzuweisen. Gender- und Diversitykompetenz wird vorausgesetzt.
Erwartet werden eine praxisorientierte Lehre, die Fähigkeit und Bereitschaft, im Team zu arbeiten, die Mitwirkung an Außenkontakten des Fachbereichs und der Hochschule sowie die Bereitschaft zur hochschuldidaktischen Weiterbildung.
Zu den Dienstaufgaben gehören die Übernahme von Lehrveranstaltungen und Projektarbeit im Bachelor- und Masterstudium des Fachbereichs Architektur. Ein Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der Vermittlung von Kenntnissen, Fertigkeiten und Kompetenzen im Bereich Gestalten und Darstellen – analog und digital – und somit in der Stärkung des Selbstverständnisses und Profils des Fachbereichs. Der Nachweis der fachlichen Eignung soll unter anderem durch die Präsentation eigener Arbeiten aus den zuvor genannten Arbeitsbereichen sowie durch einen ausführlichen Lebenslauf erfolgen.
Einzelheiten werden auf Anfrage gerne vom Vorsitzenden der Berufungskommission, Prof. Waldemar Borsutzky (E-Mail: waldemar.borsutzky@h-da.de), mitgeteilt.
Die Einstellung erfolgt im außertariflichen Angestelltenverhältnis mit einer qualifikationsabhängigen Vergütung analog der Besoldung W2 HBesG. Eine spätere Verbeamtung ist möglich. Personen, die bereits in einem Beamtenverhältnis stehen, können in einem solchen weiterbeschäftigt werden.
Die Dienstaufgaben, die Einstellungsvoraussetzungen und die Einstellungsmodalitäten für eine Professur ergeben sich aus den §§ 61 und 62 sowie 68 und 69 des Hessischen Hochschulgesetzes. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.
An der Hochschule Darmstadt besteht ein Frauenförderplan. Im Rahmen der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereichs des Frauenförderplans zu beseitigen, ist die Hochschule Darmstadt an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Hochschule Darmstadt - Logo
Die h_da ist mit dem Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen“ des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport ausgezeichnet und bietet ihren Beschäftigten aktuell für die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs freie Fahrt in Form eines hessischen Landestickets.
Bewerbungen mit vollständigem Nachweis der Einstellungsvoraussetzungen, der Befähigung zu selbstständiger künstlerischer Arbeit (bitte Arbeitsproben beifügen), der pädagogischen Eignung und der besonderen Leistungen in der Praxis werden zusammen mit einem Verzeichnis fachlich relevanter Veröffentlichungen und der selbstständig gehaltenen Lehrveranstaltungen unter der Angabe der oben genannten Kennziffer bis zum 15. Oktober 2021 in elektronischer Form erbeten an:

berufungen@h-da.de
(zusammengeführter Anhang in einer pdf-Datei, max.10 MB)
Darüber hinaus ist die Bewerbung in Papierform inkl. Arbeitsproben zu senden an:
Hochschule Darmstadt, Fachbereich Architektur, Schöfferstraße 1, 64295 Darmstadt

Veröffentlicht am
13.08.2021
Bewerbungsfrist
15.10.2021