wissenschaftlichen Mitarbeiter Entwicklung von wellenlängenstabilisierten Diodenlasern für die Raman-Spektroskopie

Das Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik im Forschungsverbund Berlin e.V. (FBH) wird von der Gemeinschaft der Länder und der Bundesrepublik Deutschland gemeinsam getragen. Es ist eines der international führenden Forschungsinstitute auf den Gebieten Hochleistungsdiodenlaser sowie Mikrowellenkomponenten und -systeme für vielfältige Anwendungen in Kommunikation, Verkehrs- und Produktionstechnik, Medizin und Biotechnologie. Das Institut verfügt über Reinsträume und modernstes Equipment für Design, Epitaxie, Prozessierung und Charakterisierung der Bauelemente auf Basis von III/V-Halbleitern.
Weiteres unter: www.fbh-berlin.de
Zur Unterstützung unserer Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Halbleiterlaserentwicklung für die Raman-Spektroskopie suchen wir eine/einen
wissenschaftliche Mitarbeiterin /
wissenschaftlichen Mitarbeiter
Entwicklung von wellenlängenstabilisierten Diodenlasern
für die Raman-Spektroskopie
(Kennziffer 06/16)
Diodenlaser als Anregungslichtquelle für die Raman-Spektroskopie finden Anwendung in verschiedensten Gebieten wie der Medizin sowie der Material- und Prozessanalyse. Im Rahmen eines Forschungsvorhabens arbeitet das FBH an der Entwicklung kompakter Diodenlaserbasierter Lichtquellen für die Raman-Spektroskopie. Das Aufgabengebiet umfasst die Entwicklung und Charakterisierung von Diodenlasern und Diodenlasersystemen für die Raman- Spektroskopie.
Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master / Diplom) in den Bereichen Physik oder Elektrotechnik. Wünschenswert ist eine Schwerpunktsetzung im Bereich der Halbleiterphysik, speziell auf dem Feld der Diodenlaser. Hierbei sind Kenntnisse in den Aufgabenfeldern Optik, Optikdesign, Diodenlaser und der Laserspektroskopie, vorzugsweise der Raman-Spektroskopie, vorteilhaft.
Die Stelle kann ab dem 1. Juni 2016 besetzt werden und ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach TVöD (Bund). Die Möglichkeit zur Anfertigung einer Promotion wird aktiv unterstützt.
Für weibliche und männliche Bewerber besteht Chancengleichheit. Qualifizierte Frauen werden daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Qua­li­fi­zierung den Vorzug.
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 6. Mai 2016 unter Angabe der entsprechenden Kennziffer an das:
Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik
Frau M. Münzelfeld (Manuela.Münzelfeld@fbh-berlin.de)
Gustav-Kirchhoff-Straße 4, 12489 Berlin

Tags: 
Error | Dissertation!

Error message

  • Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/32/d183506926/htdocs/MyDiss/dr722/includes/common.inc:2697) in drupal_send_headers() (line 1212 of /homepages/32/d183506926/htdocs/MyDiss/dr722/includes/bootstrap.inc).
  • PDOException: SQLSTATE[42000]: Syntax error or access violation: 1142 INSERT command denied to user 'dbo490865577'@'212.227.127.24' for table 'MDdrwatchdog': INSERT INTO {watchdog} (uid, type, message, variables, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (:db_insert_placeholder_0, :db_insert_placeholder_1, :db_insert_placeholder_2, :db_insert_placeholder_3, :db_insert_placeholder_4, :db_insert_placeholder_5, :db_insert_placeholder_6, :db_insert_placeholder_7, :db_insert_placeholder_8, :db_insert_placeholder_9); Array ( [:db_insert_placeholder_0] => 0 [:db_insert_placeholder_1] => cron [:db_insert_placeholder_2] => Attempting to re-run cron while it is already running. [:db_insert_placeholder_3] => a:0:{} [:db_insert_placeholder_4] => 4 [:db_insert_placeholder_5] => [:db_insert_placeholder_6] => http://mydiss.net/?q=node/589 [:db_insert_placeholder_7] => [:db_insert_placeholder_8] => 54.90.207.75 [:db_insert_placeholder_9] => 1513211433 ) in dblog_watchdog() (line 160 of /homepages/32/d183506926/htdocs/MyDiss/dr722/modules/dblog/dblog.module).

Error

The website encountered an unexpected error. Please try again later.